Project Name

  • 1

Barockfest 2017 - Sbg. Bachgesellschaft

Alt-Text

BAROCKFEST IM DOMQUARTIER SALZBURG
Tour Baroque mit Musik und Tanz in 10 Stationen 
H.I.F. Biber - G. Muffat - Vater und Sohn Mozart - Michael Haydn
Salzburger Bachgesellschaft, Universität Mozarteum und das DomQuartier Salzburg


Das Fest barocken Musizierens
Musik spielte am fürsterzbischöflichen Hof zu Salzburg eine wichtige Rolle. Sie ist untrennbar mir den fürsterzbischöflichen Räumen verbunden, wie die Bilder, der Stuck, die wertvollen Kunstschätze, die Deckengemälde, die außergewöhnliche Architektur, die eindrucksvollen Ausblicke auf die Altstadt und die Stadtberge.

Überall Musik
Die Prunkräume der Residenz und die anderen Räume des Domquartiers sind wertvolle originale musikalische Aufführungsorte. Die fürsterzbischöflichen Hofmusiker – unter ihnen die Salzburger Barockmeister H.I.F. Biber, G. Muffat, Vater und Sohn Mozart, Michael Haydn – haben für diese Räumlichkeiten komponiert und hier auch selbst musiziert.

Ausführende
Die Interpreten zählen zu den herausragenden Vertretern der Originalklangbewegung:
Alfredo Bernardini (Barockoboe), Florian Birsak (Cembalo und Leitung), Hans Brüderl (Theorbe), Wolfgang Brunner (Cembalo und Leitung), Vittorio Ghielmi (Viola da gamba), Albert Hartinger (Leitung), Ulrike Hofbauer (Sopran), Dorothee Oberlinger (Blockflöte und Leitung), Makiko Kurabayashi (Barockfagott) allesamt Professoren am Institut für Alte Musik am Mozarteum, werden mit ihren Meisterschülern konzertieren.

Barockorchester und Blockflötenconsort des Instituts für Alte Musik der Universität Mozarteum
Collegium Vocale der Salzburger Bachgesellschaft
Schwanthaler Trompetenconsort
Musica et Saltatoria

Gemeinsame Veranstaltung mit dem DomQuartier Salzburg und dem Institut für Alte Musik der Universität Mozarteum




Back