Project Name

  • 1

Matthäus-Passion

Alt-Text

C.P.E. Bach / J.S. Bach
Matthäus-Passion 
Leitung / Dirigent: Howard Arman
Eine wahrlich besinnliche Einstimmung auf das österliche Geschehen
bietet uns die Matthäus-Passion von Carl Philipp Emanuel Bach

Der zweite der komponierenden Söhne von J.S. Bach galt in der 2. Hälfte des 18. Jhdts. als der bedeutendste Komponist
Deutschlands. Bekannt ist er durch seine Tätigkeit am Hofe Friedrich des Großen als Komponist von Kammermusik- und
Orchesterwerken. Die großen Vokalwerke entstanden ausnahmslos seiner Tätigkeit als Hamburger Musikdirektor, als
Nachfolger seines Patenonkels G. Ph. Telemann. Die Matthäus-Passion 1769 zeigt einerseits eine radikale Neuerung der musikalischen
Ästhetik, andererseits eine Besinnung auf seine musikalischen Wurzeln durch die Verwendung von Chören und Chorälen aus den
Passionen seines Vaters.  

C. Ph. Emanuel Bach / Johann Sebastian Bach 
MATTHÄUS-PASSION  

Ulrike Hofbauer, Sopran
Jakob Huppmann, Altus
Virgil Hartinger, Tenor
Stefan Zenkl, Bass

Collegium Vocale Salzburg
Leitung: Albert Hartinger

Camerata-Consort (auf Originalinstrumenten)

Leitung: Howard Arman



Salzburger Bachgesellschaft



Zurück