Project Name

  • 1

Jedermann - Festung Hohensalzburg 2017

Alt-Text

Die „Kulturbühne Jedermann“ bringt
einen Klassiker zur Aufführung:
„Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal


Die Vorlage für Hofmannsthals Jedermann lieferte das am Ende des 15. Jhdts. entstandene Everyman-Spiel. In
der auslaufenden Epoche des Mittelalters wurde Gott als strenger Richter betrachtet,
dem der
sündige Mensch im Tod allein gegenübertreten musste und sich für sein Leben zu verantworten hatte. Ohne den
Charakter dieses Werkes zu verletzen, schafft es diese Inszenierung,  die streng erzkatholische Sichtweise auf eine
konfessionsübergreifende Basis zu heben. Es geht um das, was das Leben ausmacht: Miteinander – Empathie –
Rücksicht – Wertschätzung – Liebe – Vertrauen. Letztlich kann das auch wieder das „Göttliche“ sein.


Besetzung:
Tod:      Clemens Neumaier
Gott/Armer Nachbar/Tisch:   Joe Katsch
Jedermann:     Thomas Peschke
Buhlschaft:     Laura Kuhr
Glaube:     Lilly-Sophie Meschtscherjakov  
Mutter:     Irene Refela (Geigand)
Gute Werke/Schuldknechts Weib:  Andrea Aschauer
Köchin/Koch:     Herbert Sommerauer
Schuldknecht/Vetter/Vogt:   Hannes Hellinger
Mammon:     Raimund Neckermann
Gesell/Teufel:     David Ketter
Base:      Silvia Schauer
Schuldknecht´s Kinder:   2 Kinder    
Regie:      Daniela Meschtscherjakov


Musik: Christian Meschtscherjakov
Streich-, Blas-, Schlaginstrumente und Klavier (digital)

Kostüme:  Moderne Tracht (Gössl Salzburg) - und barock, mittelalterlich, oder modern bei den allegorischen Figuren



Termine 2017:
Mi 26. Juli / So 30. Juli / Mi 02. August / So 06. August / Mi 09. August / So 13. August - Jeweils 20 Uhr /

Einlass um 19:30 / Freie Platzwahl 


INFO: Bei Aufführung im Stieglkeller (wetterbedingt) gibt es eine Infotafel bei der Festungsbahn und auf der Festung!



Zurück