Project Name

  • 1

Isabel Meili & Jenny Simanowitz

Alt-Text

Isabel Meili & Jenny Simanowitz

Isabel Meili zeigt Auszüge aus ihrem aktuellen Programm "Schlapfen halten"
Sympathischer Schweizer Charme gepaart mit derbem Wiener Schmäh, eine Mischung, die ebenso selten wie komisch ist. Isabel Meili erzählt mit viel Selbstironie und böser Zunge Geschichten aus dem Alltag, wundert sich ob der Wiener Wurschtigkeit und erklärt, warum Dirty Talk auf Schweizerdeutsch nicht funktioniert. Witzig, rotzfrech und alles andere als neutral. Die Newcomerin stürmt zur Zeit alle Comedybühnen Österreichs und der Schweiz und ist in diversen TV- und Webshows zu sehen. Außerdem ist sie Veranstalterin und Host der beliebten Wiener Comedy-Show „Stand-up Comedy Nacht im GRIND“. Isabel Meili ist für den SWISS COMEDY NEWCOMER AWARD 2017 nominiert.

Jenny Simanowitz zeigt Ausschnitte aus ihrem Programm "Who’s Afraid of the Jewish Mother?" Communication Cabaret mit Jenny Simanowitz & Margaret Carter (Gesang)
Who’s Afraid of the Jewish Mother? ist eine "one woman show" von und mit Jenny Simanowitz.
Beschwingt und witzig ist sie auch eine Hommage an alle starken Frauen, die in Zeiten der Armut und Diskriminierung für Selbstachtung und Identität kämpfen. Für Simanowitz ist die jüdische Mutter eine schillernde Figur, deren prägende Rolle vor allem aus den künstlerischen Arbeiten ihrer Söhne am Broadway, in Hollywood und dem amerikanischen Fernsehen nicht weg zu denken ist.


Sonntag, 11. Februar 2018 | 19:00 Uhr
Kleines Theater, Salzburg



Zurück