Project Name

  • 1

Heinrich von Kleist · Penthesilea
Neuinszenierung

Ein Trauerspiel (1808) - In einer Textfassung von Vasco Boenisch

Die Szene ist ein Schlachtfeld. Und die Protagonisten sind Krieger und Liebende zugleich. Vom Schicksal auserkoren, muss Penthesilea sich den Heeresführer Achilles erobern. Nur als Kriegsbeute kann die stolze Amazone ihn auch als Mann gewinnen. Doch der Rausch endet tödlich. Für beide. „Küsse, Bisse, das reimt sich, und wer recht von Herzen liebt, kann schon das Eine für das Andre greifen“, mit diesen legendären Worten wird sich Penthesilea ihres mörderischen Versehens bewusst. Eine Tragödie. Ein Trauma. Ein Traum?


Johan Simons, Regie
Johannes Schütz, Bühne
Nina von Mechow, Kostüme
Vasco Boenisch, Dramaturgie

Sandra Hüller, Penthesilea
Jens Harzer, Achilles


29. Juli - 09. August 2018 | Salzburger Landestheater



Saalplan Salzburger Landestheater – Penthesilea 2018:
Kategorie 1:  grün
Kategorie 2:  rosa
Kategorie 3:  hellblau
Kategorie 4:  gelb
Kategorie 5:  dunkelblau
Kategorie 6:  orange


Alt-Text

Zurück