Project Name

  • 1

Goethe und Schiller - best of

Alt-Text

Goethe und Schiller - best of

Herr Ministerialrat Mausz vom Bildungsministerium hat die Schauspielerin Frau Brettwolf beauftragt, mit einem Kollegen die besten Werke von Goethe und Schiller zu einem Theaterstück von hundert Minuten zusammenzufassen und leicht verständlich zu präsentieren. Als Frau Brettwolf jedoch drei Tage vor der Premiere das Unternehmen absagen will – sie wurde von ihrem Kollegen im Stich gelassen – sieht sich Herr Mausz dazu berufen, gemeinsam mit ihr das Stück aufzuführen.
Was dabei herauskommt, wenn sich ein Beamter mit dem Theater und mit einer exzentrischen Schauspielerin einlässt, erlebt man während der folgenden Probe des Stückes.
Die folgende pannenreiche Probe des Stückes erweist sich nicht nur als witzig-verrücktes Spiel mit den Texten von Goethe und Schiller, sondern gibt auch einen unterhaltsamen Einblick in ihre Werke, stets mit dem nötigen Respekt vor den großen Klassikern, frei nach Wallenstein: „Was nicht verboten ist, das ist erlaubt.“
So schnell hat man die Werke von Goethe und Schiller noch nie kennen gelernt, so gut hat man sich noch nie mit ihnen unterhalten. Welche Werke? Die besten, eben „best of“, also fast alle.


08. November - 13. Dezember 2019 | 19:30 Uhr
Kleines Theater, Salzburg


Eine Saalplanbuchung können wir Ihnen bei dieser Veranstaltung leider nicht anbieten, da wir bei dieser Veranstaltung kein eigenes Kontingent zur Verfügung haben. Wir werden für Sie die besten verfügbaren und zusammenhängenden Plätze der ausgewählten Kategorie buchen.

Im Preis inkludiert sind Vorverkaufs- und Systemgebühr, sowie Steuern und Abgaben



Back