Project Name

  • 1

Voll verschleiert

Alt-Text

Voll verschleiert

Komödie nach dem Film „Cherchez la femme“ von Sou Abadi in einer Bühnenfassung von Michael Niavarani

Coproduktion mit dem Globe Wien und dem Theater im Park am Belvedere

Armand und Leila studieren Politikwissenschaften und sind frisch verliebt. Gemeinsam wollen sie nach New York ziehen. Doch kurz vor ihrer Abreise durchkreuzt Leilas Bruder Mahmoud ihre Pläne. Zurück von einem längeren Aufenthalt im Jemen, wendet sich der radikalisierte Mahmoud gegen die romantische Beziehung seiner Schwester. Armand und Leila bleibt keine Wahl: Um sich unerkannt treffen zu können, muss Armand einen Niqab tragen. Getarnt als Leilas neue beste Freundin Sheherazade geht Armand bei ihr ein und aus. Mahmoud verliebt sich in die geheimnisvolle Frau mit den wunderschönen Augen, die ihm die Welt der Poesie und der islamischen Mystik eröffnet.

Regie führt Michael Niavarani, Wiener Kultkabarettist mit persischen Wurzeln und Großmeister des Humors, bei seiner Fassung des viel gelobten französischen Spielfilms „Cherchez la femme“ von Sou Abadi. Mit temporeicher Sprache und einer guten Portion Slapstick verspricht diese Verwechslungskomödie geistreiche Unterhaltung mit Tiefgang. Denn es werden durchaus ernste Dinge mitverhandelt: Poesie, Recht und Religion, Asyl und Exil, und die Verschleierung von Frauen im Islam. Nicht zuletzt ist „Voll verschleiert“ eine Geschichte der Versöhnung und eine Einladung, sich lachtherapeutisch mit Radikalisierung und Vorurteilen auseinanderzusetzen.

Die gebürtige Iranerin Sou Abadi ist Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Cutterin. Sie lebt seit ihrem 15. Lebensjahr in Frankreich. Ihr erster Film, „SOS à Téhéran“, wurde als einer der gewagtesten Dokumentarfilme über die iranische Gesellschaft wahrgenommen. Nach mehreren Dokumentarfilmen realisierte sie 2017 mit „Cherchez la femme“ ihren ersten Spielfilm.

Michael Niavarani ist Kabarettist, Schauspieler, Autor, Regisseur und Leiter des Kabarett Simpl und des Globe Wien. Der Publikumsliebling wurde mehrfach mit dem TV-Publikumspreis Romy ausgezeichnet. 2011 wurde er zum lustigsten Österreicher gewählt. Seine Bücher führten wochenlang die Bestsellerlisten in Österreich an. Sein jüngstes Buch mit CD „Es glaubt kein Mensch… Niavarani liest Nestroy“ erschien im Dezember 2020.


27. Februar - 29. April 2022

Salzburger Landestheater



Back