Project Name

  • 1

Georg Friedrich Händel - Alexanderfest

Alt-Text

Georg Friedrich Händel - Alexanderfest

Georg Friedrich Händel: Das Alexanderfest oder Die Macht der Musik HWV 75
Concerto grosso C-Dur HWV 318


Taryn Knerr, Sopran | Alex Potter, Altus | Virgil Hartinger, Tenor | N.N., Bass
Collegium Vocale der Salzburger Bachgesellschaft
Barockorchester der Universität Mozarteum (auf Originalinstrumenten)
Howard Arman, Dirigent

Das Alexanderfest oder die Macht der Musik ist Händels erster Beitrag zu einer spezifisch Londoner Besonderheit: Seit dem Jahr 1683 wurde von der Londoner Musical Society das Cäcilienfest am 22. November mit einem jeweils neu komponierten Werk ausgerichtet, das die »Macht der Musik« zum Thema hatte. Händels Musik nimmt Bezug auf Plutarchs Schilderung des Festmahls Alexander des Großen, das bei dem Librettisten John Dryden in einer Apotheose der hl. Cäcilia als »Erfinderin einer himmlischen Singkunst« endet.

Die Uraufführung des Alexanderfests fand 1736 in London statt. In das Programm integriert wurde damals Händels Concerto grosso C-Dur, welches seitdem mit dem Alexanderfest verbunden blieb – entsprechend erklingt es auch in diesem Konzertabend.


Samstag, 24. November 2018 | 19:30 Uhr
Großer Saal, Mozarteum Salzburg



Zurück