Project Name

  • 1

Mozart meets Bach

Alt-Text

Mozart meets Bach

Johann Christian Bach: Quartetto B-Dur
Georg Druschetzky: Quartett g-Moll
Wolfgang Amadeus Mozart: Largo Es-Dur und Fuga c-Moll KV 404a Nr. 5 für Streichtrio (nach Johann Sebastian Bachs Triosonate BWV 526) | Quartett F-Dur KV 370

Quartetto Bernardini: Alfredo Bernardini, Oboe und Leitung | Cecilia Bernardini, Violine | Simone Jandl, Viola | Marcus van den Munckhof, Violoncello

Das Quartett für Oboe und Streichtrio war ein führendes Genre in der Mitte des 18. Jahrhunderts.
Johann Sebastian Bachs jüngster Sohn Johann Christian schrieb in seiner Londoner Zeit einige der frühesten Stücke dieser Gattung.
Das Quartett des böhmischen Komponisten Georg Druschetzky enthält eine Hommage an Bach.
Wolfgang Amadeus Mozarts Quartett KV 370 ist das Meisterwerk dieses Genres und Zeugnis seiner Bewunderung für den großen Johann Sebastian Bach.

Alle drei besonders ausdrucksvollen und virtuosen Werke finden im Quartetto Bernardini unter ihrem Leiter Alfredo Bernardini, Professor für Barockoboe am Mozarteum, die idealen Interpreten, welche erstmals in Salzburg zu hören sind.


Dienstag, 26. Februar 2019 | 19:30 Uhr
Solitär, Universität Mozarteum



Zurück